„Mit den Augen des Anderen sehen,
mit den Ohren des Anderen hören,
mit dem Herzen des Anderen fühlen!“


Mit diesem Zitat heißen wir Sie auf unserer Homepage willkommen: Besonders am Herzen liegen uns neben dem Anspruch auf eine gute Bildung unserer Kinder auch das soziale Miteinander und das gemeinsame „Wachsen“. In unserem Haus können die Kinder „Kinder sein“ und sich in einer wertschätzenden Atmosphäre Tag für Tag entwickeln.

Anmeldung

Sie möchten Ihr Kind in der Krippe, Kindergarten oder Hort anmelden?

Hier haben wir für Sie Informationen zusammengestellt, wie Ihr Kind einen Platz in einem unserer Häuser bekommt.

Ebenso können Sie die erforderlichen Formulare herunterladen.

Zur Anmelde-Seite

Krippe

In unseren Krippengruppen lernen die Kinder nach der gelungenen Eingewöhnungsphase die ersten sozialen Kontakte aufzubauen. Dabei geben ihnen unsere pädagogischen Mitarbeiter, sowie geregelte Strukturen und feste Rituale, Halt, um vielfältige Erfahrungen zu sammeln. Wir bieten den Kindern eine positive und warmherzige Atmosphäre, in der sie wachsen und sich entwickeln.

mehr erfahren

Kindergarten

In unseren Kindergartengruppen werden die Kinder durch das gemeinsame Spielen und Lernen mit anderen Kindern, durch vielfältige Angebote aus allen Bildungsbereichen gefördert und auf die Schule vorbereitet. Wir schaffen den Kindern durch die Begleitung unserer pädagogischen Mitarbeiter eine sichere und positive Atmosphäre, in der sie sich zu selbständigen und selbstbewussten Menschen entwickeln.

mehr erfahren

Hort

In unseren Hortgruppen empfangen wir die Kinder nach Schulschluss und in den Ferien. Neben der Hausaufgabenbetreuung sind uns Aktivitäten, wie gemeinsames Mittagessen, gemeinsames Spielen, Ausflüge und Freizeitgestaltung sehr wichtig. Wir schaffen den Kindern durch die Begleitung unserer pädagogischen Mitarbeiter eine entspannte und lerngerechte Atmosphäre, in der sie sich sowohl im schulischen Bereich, als auch im sozialen und menschlichen Bereich weiterentwickeln.

mehr erfahren

Aktuelles

Schließung des Kinderhauses durch die bayerische Staatsregierung

Liebe Eltern,

wir müssen unser Kinderhaus schließen:

Vom 16.03.2020 bis einschließlich 12.06.2020 (verlängert)

bleiben Kinderkrippe, Kindergarten und Hort geschlossen!

NEU: Ab Montag 25.05.2020 dürfen kommen:

  • Vorschulkinder, die sich auf den Übergang zur Schule einstellen und sich von ihrem Kindergarten verabschieden können sollen.
  • Geschwisterkinder von in derselben Einrichtung betreuten Kindern.

 

Eine Notbetreuung wird aktuell (Stand: 9.05.2020) angeboten, wenn

    • ein Erziehungsberechtigter
      • einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist
      • als Vor- oder Abschlussschülerin oder -schüler am Schulunterricht teilnimmt und aus diesem Grund an der Betreuung des Kindes gehindert ist
    • eine Alleinerziehende oder ein Alleinerziehender
      • erwerbstätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist
      • an einer staatlichen, staatlich anerkannten oder kirchlichen Hochschule immatrikuliert ist oder an einer Einrichtung studiert, die gem. Art. 86 Abs. 1 oder 2 BayHSchG Studiengänge durchführt, und aufgrund des Studiums an einer Betreuung des Kindes gehindert ist
      • eine in Studien- oder Prüfungsordnungen vorgeschriebene berufspraktische Tätigkeit verrichtet und aufgrund dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert istzu ihrer bzw. seiner Berufsausbildung mit oder ohne Arbeitsentgelt beschäftigt ist und aufgrund dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist
    • beide Erziehungsberechtigte erwerbstätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in den jeweiligen Tätigkeiten an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und einer dieser Erziehungsberechtigten aufgrund beruflich veranlasster Auswärtstätigkeiten regelmäßig den überwiegenden Teil der Woche (in der Regel mindestens 4 Tage) nicht im gemeinsamen Haushalt übernachten kann.

Voraussetzung der Notbetreuung in allen diesen Fällen ist, dass das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann. Insbesondere kann das Kind aufgenommen werden,

  • wenn der Partner oder eine andere volljährige Person aufgrund eigener Erwerbstätigkeit die Kinderbetreuung nicht übernehmen kann
  • wenn der Partner oder eine andere volljährige Person zwar zuhause ist, aber bspw. aufgrund einer schweren Erkrankung die Betreuung nicht übernehmen kann.
  • Auch volljährige Geschwister können die Betreuung übernehmen, wenn sie zur Verfügung stehen.

Eine Notbetreuung wird daneben angeboten, wenn

  • die Betreuung eines Kindes zur Sicherstellung des Kindeswohls vom zuständigen Jugendamt nach den Regelungen des SGB VIII angeordnet wurde
  • die Eltern des Kindes einen Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben: Gerade dort, wo schon vor der Corona-Pandemie auch unterhalb der Schwelle zur Kindeswohlgefährdung hoher Unterstützungsbedarf bestand, ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Damit hat der Kinderschutz insbesondere durch Unterstützung von Familien in Belastungssituationen auch in Corona-Zeiten oberste Priorität. Erforderlich ist ein entsprechender Nachweis der Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff. SGB VIII (Bescheid des Jugendamts bzw. Nachweis, dass ein Angebot im Rahmen der Erziehungsberatung nach § 28 SGB VIII in Anspruch genommen wird).
  • das Kind eine Behinderung hat oder von wesentlicher Behinderung bedroht ist: Ein Anspruch auf Eingliederungshilfe nach § 99 SGB IX zur Betreuung in einer Kindertageseinrichtung muss durch Bescheid gemäß § 120 Abs. 2 SGB IX festgestellt sein, eine Vereinbarung nach Teil 2 Kapitel 8 SGB IX zwischen dem Einrichtungsträger und dem zuständigen Bezirk geschlossen sein und Leistungen hieraus erbracht werden.
  • Schulkinder, an den Tagen, an denen sie den Unterricht vor Ort in der Schule besuchen: An Tagen, an denen die Schulkinder im Rahmen des „Lernens zuhause 2.0“ unterrichtet werden, ist der Besuch der Einrichtungen dagegen weiterhin auf die Kinder, die auch aus anderen Gründen die Notbetreuung besuchen können, beschränkt.

In den eben genannten Fällen (Notbetreuung aufgrund Bedarf des Kindes) kommt es ausdrücklich nicht darauf an, ob eine Betreuung in der jeweiligen Familie sichergestellt werden könnte. Maßgeblich ist allein der Bedarf des Kindes bzw. der Anspruch der Eltern auf Hilfen zur Erziehung.

Voraussetzung der Notbetreuung ist immer, dass das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist, dabei geht es nicht nur um Symptome einer Erkrankung an COVID-19, sondern um Krankheiten jeglicher Art. Kranke Kinder gehören nicht in eine Kindertageseinrichtung, dies gilt in normalen Zeiten und erst recht in Zeiten der Corona-Pandemie. Derzeit ist es daher explizit verboten und der Besuch trotz Krankheitssymptomen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.
  • nicht in Kontakt zu mit dem Coronavirus infizierten Personen steht bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die

  • der Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhäuser, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken, Gesundheitsämter, Rettungsdienst einschließlich Luftrettung),
  • der Pflege (z.B. Altenpflege, Behindertenhilfe, Frauenunterstützungssystem),
  • der Kinder-und Jugendhilfe (inklusiv Notbetreuung in Kitas)
  • der Seelsorge in den Religionsgemeinschaften,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz) und der Bundeswehr,
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf),
  • der Versorgung mit Drogerieprodukten,
  • des Personen-und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten und Fluglotsen),
  • der Medien (insbesondere Nachrichten-und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation),
  • der Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen), der Steuerberatung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz (auch Rechtsberatung und -vertretung sowie die Notariate) und Verwaltung dienen sowie
  • die Schulen (Schulleitung, Notbetreuung und Unterricht).

Erfasst sind z.B. auch Tierarztpraxen, Post- und Paketdienste, Physiotherapiepraxen, Optiker und Hörgeräteakustiker, die Wohnungslosenhilfe, die Abfallwirtschaft, Bestatter, Tankstellen und Wirtschaftsprüfer, die Herstellung von Arzneimitteln/Medizinprodukten, die Herstellung von Lebensmittel-/Arzneimittelverpackungen, Berufsbetreuer, Kranken- und Pflegeversicherungen sowie Beschäftigte in Versicherungen, deren Tätigkeit für die Aufrechterhaltung systemrelevanter Bereiche notwendig sind, und Beschäftigte bei Gewerkschaften, die zur Aufrechterhaltung der grundgesetzlichen Funktion der Gewerkschaften benötigt werden.

Sollten Sie Betreuung benötigen, wenden Sie sich bitte an das Kinderhaus:

mail:       kiga.st.Martin.aindling@Bistum-Augsburg.de
Telefon: 08237-7433

Wir halten alle Eltern per Elternbrief und auf unserer Homepage über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden. Über die Homepage des Bistums Augsburg, können Sie die Neuesten Informationen vom Kita Zentrum St. Simpert abrufen:

https://bistum-augsburg.de/Stiftungen/KiTA-Zentrum-St.-Simpert/Corona-Virus-Aktuell

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und hoffen, dass wir uns bald gesund und munter wiedersehen.

Ihr Kinderhausteam

weitere Meldungen

Speiseplan

25. – 29.05.2020

Montag
– Wunschessen Tiger –
Tomatensuppe (a,g)
Geschnetzeltes mit Reis und Salat (a,g)
Grießbrei (a,g)

Dienstag
Pfannkuchensuppe (a,c,g)
bunter Kartoffeleintopf mit Butterbrot (a,g)
Obst

Mittwoch
Gemüsesuppe (a,g)
Fischstäbchen mit Kartoffelgurkensalat (a,c,d,j)
Obst

Donnerstag
Grießspätzlesuppe (a,c,g)
Lasagne mit Salat (a,c,g)
Obst

Freitag
Blumenkohlsuppe (a,g)
Arme Ritter mit Apfelmus und Zimtzucker (a,c,g)

» Liste mit Allergenen

Sie suchen einen Job oder Praktikumsplatz?

Zu den Angeboten